Samstag, 18. April 2015

Bananenbrot Muffins

Ich bin umgezogen! 

Zu meinem funkelnagelneuen Blog geht's hier lang --> EVERYTHING HOMEMADE

Und zum Start gibt's auch gleich ein tolles Gewinnspiel!
Ich drücke euch die Daumen!

Everything Homemade

Kommentare:

  1. Huhu,
    wie auf G+ neulich angedroht ^^ hier nun mein Testbericht. Heute bin ich nämlich endlich dazu gekommen, diese leckeren Muffins zu backen, nachdem meine Bananen endlich die richtige Reife hatten. Ich habe allerdings nicht, wie von dir angegeben, 400g Zucker verwendet (ganz schön viel, dafür daß du angeblich keine Süße bist :oD ), sondern nur 40, wie sicher auch gemeint war. Auch habe ich keinen Eßlöffel Backpulver genommen sondern nur anderthalb Teelöffel. Meine Muffins sind trotzdem schön aufgegangen, allerdings nicht so eben geblieben wie bei dir sondern oben rund und aufgebrochen, richtig wie gebackenes Brot. Ich habe sie am Ende noch mit Schokoladenkuvertüre überzogen, weil ich den Geschmack der Kombination Schoki/Banane so liebe. Das Ergebnis ist jedenfalls sehr saftig, lecker und durch die (nur sehr grob gehackten) Walnüsse schön crunchy. Ich habe meinen Eltern welche gebracht und bin schon auf ihr Feedback gespannt. Wird jedenfalls nicht das letzte mal gewesen sein, daß ich diese Muffins gebacken habe und ich danke dir für die tolle Anregung! :o)

    LG, Sven

    P.S.: Den Tipp mit dem Eisportionierer habe ich gleich umgesetzt, geht echt klasse, darauf hätte ich längst selbst kommen können. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sven! Ich freue mich sehr über deine Nachricht! Endlich mal ein Feedback! Freue mich, dass sie dir so toll gelungen sind! Ja das mit dem Eisportionierer klappt wirklich super! Vor allem bei den kleinen Förmchen! Das mit dem Zucker verunsichert mich grade Oh Oh... da muss ich die Muffins wohl nochmal backen und mit meinem Cup Maß nachrechnen. Waren sie süß genug? Hoffentlich hab ich mich da nicht vertippt. Ich werde das morgen gleich mal recherchieren (= Ja Schoki Banane ist ne tolle Kombi! Ich mach auch ganz gern für die Kids ein paar Schokostückchen mit in den Teig. Die wälzt du am Besten in ein bisschen Mehl, dann schmelzen sie beim Backen nicht (=
    Danke für deinen Lagebericht, bin gespannt ob du bald wieder was von meinem Blog ausprobierst! Lass es mich auf jeden Fall wissen!
    Ich wünsch dir noch einen erholsamen Sonntag Abend!
    <3-liche Grüße, Antonia

    AntwortenLöschen
  3. Hi Antonia,
    ja die Muffins waren süß genug, die Bananen sind ja auch schon recht süß wenn sie schön reif sind. Und 400g Zucker wären wirklich heftig, ich habe noch nie Muffins mit einer solchen Menge Zucker gebacken (und ich backe nicht eben selten, hihi). Da wird sich sicher eine Null dazugeschummelt haben in deiner Liste. :o)
    Danke für den Tipp mit dem Mehl bei Schokostückchen! Das werde ich mal ausprobieren wenn ich mit meiner Tochter zusammen backe, wenn sie wieder bei mir zu Besuch ist.
    Daß ich einen Kommentar dalasse wenn ich mal wieder was von dir ausprobiere ist natürlich versprochen! Mache ich eh generell so, denn ich bin der Meinung wenn sich jemand die Arbeit macht und so eine Seite betreibt um andere zu inspirieren, ist ein bissel Feedback als Dankeschön doch das mindeste. :o)

    LG, Sven

    AntwortenLöschen